Traumhafte Plätze: Camp Bohinj in Slowenien

Es ist nicht das erste Mal, dass wir über das Camping in Slowenien berichten. Kein Wunder: Es ist ein Traum, hier zu verreisen. Ob Berge, Seen oder unendliche Wälder: An jeder Ecke erblickt man eine neue Naturschönheit. Besonders der Triglav-Nationalpark sollte auf keiner Route durch Slowenien fehlen. Und wahrscheinlich vergisst man hier schnell, dass man eigentlich noch woanders hinwollte. Ein Besuch hier ist wie eine Zeitreise. Der Alltag ist vergessen und der Stress verlässt wie auf Knopfdruck den Körper. Warum sollte man also wieder weg?

© Camp Bohinj

Ein ganz besonders Camping-Kleinod ist das Camp Bohinj am gleichnamigen See. Hier ist Idylle pur angesagt. Und das soll Europa sein? Es wirkt eher wie eine Traumwelt, eine Kulisse für ein Fantasyfilm. Oder, um auch die jüngeren Leser anzusprechen: Es ist der ideale Ort für alle Instagrammer, die ihren Followern das perfekte Vanlife zeigen wollen. Nur, dass man hier keine Filter braucht, um die Bilder zu pimpen.

Der Platz ist in zwei Areale unterteilt. Um Westteil stehen Camper, Wohnwagen, Autos mit Dachzelten und alle anderen Gefährte, die auch nur irgendetwas mit dem Thema Camping zu tun haben. Besonders beliebt sind natürlich die Plätze direkt am See, denn von hier aus kann man direkt aus der eigenen Haustür auf sein SUP steigen und vor himmlischen Panorama ganz entspannt seine Runden drehen. Aber auch die anderen Plätze unter den Bäumen sind toll – und vor allem sind sie im Sommer kühl.

Der östliche Teil ist für Zelter reserviert. Hier geht es etwas spartanischer zu. Oder wie ich kürzlich hören durfte: Hier findet das echte Camping statt – ganz ohne Schnickschnack und aufs Wesentliche reduziert. Ein paar Plätze haben Strom, der Rest ist für Selbstversorger. Bei den Sanitären Einrichtungen müssen Gäste allerdings keine Kompromisse eingehen.

Ein kleiner Shop bietet alles was man so braucht, hier allerdings in nachhaltiger Form. Denn der ganz Platz achtet auch den guten Umgang mit Ressourcen, Müll wird vermieden. Produkte sind Bio, stammen entsprechend aus fairem Handel und gerne aus recycelten Materialien. Und im kleinen Bistro wird bei den Zutaten auf lokale Produkte gesetzt – was zu leckeren Köstlichkeiten führt. Warum selber kochen, wenn der gute Geschmack doch so nah liegt… Ach ja, auch bisherige Nichtcamper werden hier glücklich. Aber im Gegensatz zu den meisten anderen Campingplätzen, wo es Mietunterkünfte wie Fässer, Baumhäuser, Mobilheime oder Appartements gibt, kann man hier „nur“ Zelte mieten, bei Bedarf natürlich auch mit der benötigten Ausrüstung wie Matratze und Schlafsack.

Klingt gut, oder? Die Sache hat aber einen Haken. Wer hierher fährt, will den Platz gar nicht verlassen. Aber das wäre schade, denn die ganze Umgebung ist fantastisch. Hier kann man wandern, mit dem Rad fahren, schwimmen, Wassersport treiben oder in einer Stunde mit dem Auto in die Hauptstadt Ljubljana fahren. Aber eigentlich ist es ganz egal, aus welchen Grund man in das Camp Bohinj fährt, vergessen wird man diesen Aufenthalt ganz sicher nicht – im positiven Sinne!

Mehr Infos findet Ihr auf der Website unter www.camp-bohinj.si/de/

Preise: https://www.camp-bohinj.si/de/preise/

Campingplatz Ecktannen an der Müritz

Der Campingplatz Ecktannen liegt im Müritz Nationalpark im wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern. Hier gibt es keine Parzellen oder Jägerzäune, sondern Wiesen, auf denen ihr euch euren Platz suchen könnt. Irgendwie passend diese Freiheit (die sich in der Hauptsaison natürlich in Grenzen hält). Irgendwie bekommt man hier den Eindruck, das alles auch ohne die für uns deutsche so üblichen Vorschriften geht. Bootfahrten zum Beispiel. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr auf der Müritz ein Boot leihen, ohne viel Führerscheingetue. Je nach Bootsklasse dauert die Einweisung ein Paar Minuten (bei großen Hausbooten kann das auch mal ein Paar Stunden sein) und schon stecht ihr in See. Bitte reserviert vorher, da die Nachfrage hoch und das Kontingent an Booten begrenzt ist. Wer also die Seenplatte rund um die Müritz noch nicht kennt und bei dem eine Deutschlandreise noch auf der Liste steht, sollte sich eines der schönsten Natur- und Botanikschutzgebiete Norddeutschlands nicht entgehen lassen.
Auf unserem Campingplatz Ecktannen findet ihr 450 Stellplätze (nicht parzelliert), Babywickelraum, Kinderwaschraum, Gasversorgung, Waschmaschinen, Wäschetrockner, behindertengerechte Einrichtungen, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.

Clever sind die QuickCamps. Für Rundreisende oder wer sich im Transit befindet kann auf einem der 16 Caravan-Stellplätzen unkompliziert für 1 Nacht und 10 € inkl. Nutzung der Sanitäranlagen, Wasserver-/Abwasserentsorgung und Strom, zzgl. Kurtaxe seinen Zwischenstopp einlegen.
Weitere Angebote: Kioskversorgung, Fahrradverleih, 2 Restaurants in der Nähe, Surf- und Segelschule sowie eine Badestelle, Minigolf, ein Spielplatz, unsere Kulturbüxe, ein Areal an dem zur Hauptsaison verschiedene Angebote von Kultur bis Kinderspass gemacht werden. Für die Kleinen ist der Streichelzoo ein tolles Highlight.

Kinderanimation & mehr!

Im Urlaub möchten Kinder schnell neue Spielkameraden oder auch Freunde finden, zahlreiche Abenteuer erleben und sich mal so richtig austoben. Dafür bietet der Campingplatz eine Kinderanimation an, die sich um eure Kinder ab 3 Jahren kümmert. Die Animation in der Spielbüxe öffnet dieses Jahr vom 22.06. bis 29.08. immer von Montag bis Samstag.

Die Kinder können sich freuen auf:

  • Basteln und Malen
  • verschiedene Spielaktivitäten
  • einen Mottotag
  • Abendwanderung
  • Lagerfeuer und Knüppelkuchen backen

Und falls euer Kind mal keine Lust auf Animation hat und sich lieber alleine beschäftigen möchte, stehen ihm dafür eine Vielzahl von Spielgeräten, eine Bibliothek, der Strand und vieles mehr zur Verfügung. Vielleicht ein gemeinsamer Nachmittag auf der Minigolfanlage oder eine Radtour in den Nationalpark? 

Website: www.camping-ecktannen.de
Hausbootverleih: www.hausbootvermietung-mueritz.de

Mit Schildkröten campen in Griechenland

Tataruga Camping auf Zakynthos im Ionischen Meer

Am Ende Europas in Griechenland erwartet euch das Paradies. Auf Höhe von Athen liegt auf der Insel Zakynthos, auch Zákinthos, der Campingplatz Tataruga Camping mit ca. 100 Plätzen. Die kleine Insel ist mit einer Fläche von etwa 406 km² das südlichste Eiland des Ionischen Meeres und nach den Inseln Kefalonia und Korfu das drittgrößte.
An einem Olivenhain gesäumt von knorrigen Olivenbäumen, duftenden Eukalypten und schlanken Zypressen ergießt sich der Campingplatz in kleineren und größeren Terrassen bis in das kristallblaue Meer mit Kieselstrand. An der Serpentinenstrasse kann sich jeder seinen Platz selber suchen, weshalb die Kapazität angesichts wild stehender Camper auch nicht immer ganz ausschöpft wird. Fast jeder Platz hat einen Stromanschluss für euch, die Sanitäranlagen sind einfach aber sauber und in der kleinen Taverne neben dem Minimarkt gibt es jeden Tag wechselnde typisch griechische Gerichte.
 

Morgens trefft ihr Anna, die zusammen mit Veit den Platz führt, vor der Taverne im Schatten ihren Kaffee trinken, wenn sie die Speisekarte für den Abend vorbereitet. Dann hört ihr, wie vorbeigehende Gäste kurz anhalten und von ihrer pikanten Moussaka, saftigen Souvlaki oder ihrem erfrischenden Tzatziki schwärmen. Während so meistens im Gespräch mit den Gästen die Abendkarte entsteht schweift euer Blick von der Terrasse der Taverne mit den braunen Holzstühlen über das glitzernde ionische Meer in dem, einem Schildkrötenpanzer gleich, die Insel „Marathonissi“ am Horizont liegt. Dazu zischen die  Zikaden und der warme Wind streicht euch über die Haut. Griechenland zum entschleunigen. 

Einer der schönsten Campingplätze in Griechenland

Frühaufsteher erleben bei einer Erfrischung im Meer den beeindruckenden Sonnenaufgang über der Insel Marathonissi. Besonders in den Monaten Mai, Juni und Juli hat man auch gute Chancen früh am Morgen eine der berühmten Karettschildkröten sehr nah am Strand beobachten zu können. Vielleicht überflüssig das zu erwähnen: Bitte nicht die Schildkröten nicht anfassen oder stören 😉

Der am Fuße von Tartaruga Camping gelegene Steinstrand wird jedes Jahr im Frühjahr von den Spuren der Winterstürme gereinigt. Ab Ende Mai stehen zwei im Wasser schwimmende Plattformen (sea biscuits) zur Verfügung. Ein Bootssteg zum Anlegen ist während der Saison ebenfalls verfügbar. Im Wasser sind einige Bojen für die Befestigung von kleinen Booten verankert. Die kleine Insel Marathonissi befindet sich ca. 2,5 Kilometer vom Ufer entfernt und in ca. 10 Minuten mit dem Boot vom Strand erreichbar.

Im August herrscht auf dem Campingplatz Hochbetrieb und bis zu 50% Stammkunden finden sich ein. Besser, ich meldet euch vorher per Email oder Telefon, um euren Platz im Paradies zu sichern.
Viele Ehrentitel sind für diese – relativ kleine, südlichste Insel des Ionischen Meeres – vergeben worden. Alle haben die einzigartige Natur zum Thema. Das äußerst angenehme Klima – mediterrane Wärme regelmäßig gepaart mit „warmem Regen“ – läßt die Insel bunt erblühen. Zusammen mit einem anderen Vorzug dieses Eilands, der Persönlichkeit und Gastfreundschaft der Zakynther, kann man sich hier wie im Paradies fühlen.

Anreise mir der Fähre

Z.B. von Triest, Vendig oder Ancona nach Patras (für nähere Informationen siehe: Anek Lines, Minoan Lines, Blue Star Lines. Von Patras Richtung Pyrgos ca. 70 Kilometer bis Killini (Abzweigung bei KM 59 auf der Straße Patras – Pyrgos) Von Killini in ca. 1h15 mit der Fähre nach Zakynthos.

Der Campingplatz liegt am südlichen Ende der Bucht von Laganas Anreise.

Tataruga Camping im Netz: www.tartaruga-camping.com

Webcam: http://tartaruga-cam.com/

Rambazamba im Norcenni Girasole Village

Nach Home Office und Selbstversorgung habe ich keine Lust mehr, auf die unendliche Ruhe – ich brauche etwas Abwechslung. Auf meinen Weg in Richtung Sardinien mache ich im Norcenni Girasole Village halt, um einfach mal wieder das pralle Leben zu spüren. Der Campingplatz hat alles, was man für einen rundum sorglosen Urlaub voller Spaß benötigt.

Da ist zu erst einmal die geniale Lage. Der Platz liegt Inmitten der grünen Hügel der Toskana, nur wenige Kilometer vom traumhaften Florenz entfernt. Schon das alleine macht ihn zu einem guten Zwischenstopp, denn ich liebe die Stadt. Aber selbst wenn man keinen Bock auf Kultur und Geschichte hat, lockt der Platz mit einem großen Angebot. Laut Webseite bietet das familienfreundliche Feriendorf Unterhaltung für jedes Alter, Ausflüge und Touren in die Umgebung sowie innovative Sportmöglichkeiten.

Zwei Wasserparks und Pools in allen Größen sorgen für wundervolle Tage mit den Kindern. Und selber kochen? Ach, quatsch. Denn am Ende des Tages gibt es kulinarische Höhepunkte in verschiedenen Restaurants. Und wenn das immer noch nicht reicht, kann man sich in den Abendshows von den Animationsteams unterhalten lassen. Ich bin gespannt, wie meine Frau auf den Platz reagiert, denn sie mag solchen Trubel eigentlich nicht so gerne. Aber vielleicht kann ich sie mit coolen Wasserrutschen überzeugen – oder damit, dass man auch seinen Hund mitbringen darf. Und wahrscheinlich wird es mir dort auch schnell zu viel: zu viel Menschen, zu viel Lärm, zu viel von allem. Aber für ein zwei Nächte? Aber ja, denn als Vergüngspark-Fan scheint mir der Platz genau das richtige zu sein. Und mein Fahrgeschäft bringt ich diesmal halt mit.

Neben 145 geräumigen Stellplätzen gibt es knapp 300 Mietunterkünfte. So können auch Nicht-Camper die Annehmlichkeiten und das Unterhaltungsprogramm des Platzes nutzen.

Bei den Preisen ist man in er Hauptsaison nicht zimperlich. Eine Übernachtung kostet pro Person 17 Euro, der Standplatz kostet 34 Euro, für Kinder zahlt man 9 Euro und eine Kurtaxe von 1,50 pro Person ist auch noch fällig. Da kommt ganz schön was zusammen, immerhin ist Strom, Internet und Dusche inklusive. Außerhalb der Saison kann man etwas günstiger dort übernachten, es gibt viele Angebote.

Website

https://norcenni.humancompany.com/de/?/de

Wild campen in Schweden – Hätteboda Vildmarkscamping

Schweden ist das Traumziel für Wildcamper, die auf der Suche nach Freiheit und Abstand von parzellierter Kleinbürgerlichkeit sind. Weite Landschaften, Elche, Seen und das spezielle Jedermannsrecht machen es möglich. 
Das „Allemannsrätt“, wie es auf Schwedisch heißt, regelt, dass in Schweden wild camping auch auf privaten Grundstücken erlaubt ist. Dabei gelten wenige Regeln, die im groben der Maxime: “Don’t disturb – don’t destroy” folgen. Standart also. Wenn ihr euch aber nicht gleich einen kompletten Urlaub in der Wildnis vorstellen könnt oder vielleicht auch erst einmal eure Bord-Systeme unter diesen Bedingungen testen möchtet, findet ihr auf dem 80 Ha großen Naturcampingplatz Hätteboda Vildmarkscamping das Beste aus zwei Welten. 

Die Rückbesinnung zur Natur

So, oder so ähnlich könnte das Motto des Hätteboda Vildmarkscamping sein, denn erlaubt ist hier fast alles, was im Einklang mit der Natur passiert. Die grundlegende Idee der Betreiber ist, den Gästen einen ruhigen und einfach gestalteten Platz in der Natur zu bieten, wo Familien sich am Lagerfeuer treffen und Bekanntschaft schließen können. Grillen, Angeln, Paddeln und den Vögeln lauschen – mehr muss es hier nicht sein.

Auf dem Platz gibt es keine Elektrizität, und das ist beabsichtigt. So sollen wir Großstadtkinder und Handysüchtigen garnicht erst auf die Idee kommen, einen Fernseher, Computer oder die Musikanlage anzumachen und die Ruhe stören. Die ca. 100 Stellplätze liegen preislich bei rund 27 Euro für zwei Personen inkl. Fahrzeug und alle so weit voneinander entfernt, um um euch herum einen kleinen privaten Bereich zu schaffen. Der Platz ist weitläufig in die Abschnitte „Main Camp“, „Camp Outback“, „Eagle Point“ und „Channel Islands“ unterteilt. Vor Ort findet ihr eine Küche, Toiletten und Duschen. In jeder Toilette befindet sich ein Handwaschbecken mit einer Fußpumpe, mit der ihr das benötigte Wasser selber pumpen könnt. Dort gibt es auch Handtücher und natürlich Toilettenpapier für die Trockentoiletten.

Schwedenkenner werden jetzt vielleicht sagen Wildcampen light, aber jeder hat schließlich einmal angefangen. 

Hätteboda Vildmarkscamping

camping@vildmarkscamping.se
Mobiltelefon: +46 (0)70 722 19 97 oder +46 (0)70 656 29 31

Website
https://www.vildmarkscamping.se/de

Campingplatz Hohes Elbufer

Campingplatz Hohes Elbufer

Ich gebe es zu: Wenn es um die Wahl guter Campingplätze geht, schaue ich auch immer gerne bei mir ums Eck. Denn manchmal möchte ich einfach nur schnell auf einen schönen Platz, ohne dafür weit fahren zu müssen. Aber auch ohne di eNähe zu Hamburg würde der Campingplatz Hohes Elbufer ganz weit oben auf meiner Favoritenliste stehen. Da ist erst einmal die schöne Lage direkt an der Elbe. An dieser Stelle ist der Fluss ruhig, wodurch man gefahrlos ein Bad nehmen kann – während gemächlich die Binnenschiffer vorbeifahren. Auch Wassersport ist hier kein Problem, im Gegenteil: Wer hier kein Boot, Kanu oder Jetski hat, wird schon etwas mitleidig angeschaut. Es ist ein Platz für Wasserratten. Und das erklärt vielleicht auch, warum ich so gerne dort bin.

Normalerweise liegen die Camping-Plätze an der Elbe hinter einem Deich, denn die Gezeiten sorgen dafür, dass die Elbe bei Flut weit übers Ufer tritt. Doof, wenn man dort gerade sein Zelt aufgebaut hat. Das kann beim Hohen Elbufer nur in Ausnahmezeiten passieren. Die gute Lage sorgt für freie Sicht und einen einen schnellen Zugang zum Wasser. Wie ein Handtuch liegt der Platz entlang der Elbe, selbst die Stellplätze in dritter Reihe sind nur ein paar Meter vom Ufer entfernt.

Rund 120 Stellpätze gibt es hier, die meisten davon sind allerdings für Dauercamper reserviert. Die wenigen freien Plätze sind im Sommer nur kaum spontan zu bekommen, man sollte reservieren. Aber der Versuch lohnt sich. Da der Platz ziemlich genau zwischen den Städten Lauenburg und Geesthacht liegt, hat man viele Einkaufsmöglichkeiten und eine große Auswahl an Restaurants. Besonders die Altstadt von Lauenburg lädt zum Bummeln ein. Und wer nach Hamburg will, kann die Stadt auch per Boot erreichen.

Preise
Stellplatz 8,– Euro
Erwachsene 7,50 Euro
Kinder und Hunde 3,– Euro
Strom ebenfalls 3,– Euro

Website
https://campen-ohne-deich.de/

Urlaub in den Dünen Dänemarks

Camping hat viele Formen. Vom streng parzellierten und wie auf einem Schachbrett organisierten Quadratischpraktisch-Campingplatz bis zum Stellplatz an der Steilküste Portugals, der eigentlich keiner ist und wo die Polizei am morgen lieb grüßt (weil sie weiß, das wir Camper unsere Umwelt lieben und achten). Zwei Extreme mit viel Zwischenraum zum entdecken. Ein schönes Beispiel, wie entspannt Campen sein kann erlebt ihr in Vejers Strand Camping in Dänemark.  

Einfach in die Düne stellen

Campen mitten in der idyllischen Küstenlandschaft an der rauen Nordseeküste. Hier erlebt ihr Natur pur und in der geschützten Dünenlandschaft ist jeder einzelne Stellplatz individuell von den Elementen geformt. Egal wo und wie ihr wohnen möchtet, genießt den direkten Zugang zur rauen, unberührten Natur der Nordseeküste, wie auch die komfortablen und modernen Einrichtungen des 2020 renovierten Campingplatzes. Die hügelige Landschaft des Campingplatzes bietet den idealen Ort für ein hyggeliges Camping-Erlebnis an der Nordsee. Hygge was? 

Hygge, ein Lebensgefühl  

Um dem Begriff Hegge auf den Grund zu gehen, muss ich etwas weiter ausholen und mit einer großen Überraschung: „Hygge“ hat seinen Ursprung nämlich nicht in der dänischen Sprache, sondern in der norwegischen, in der der Begriff so etwas wie „das Wohlbefinden“ bedeutet. In der dänischen Schriftsprache tauchte der Begriff erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts auf – seitdem haben sich die Dänen den jedoch ganz zu eigen gemacht! Das Gute an Hygge ist schließlich, dass es sich in alle Kontexte integrieren lässt. Die Dänen schaffen es daher auch, die hyggelige Stimmung auf alle Alltäglichkeiten zu übertragen – und wie sich das anfühlt werdet Ihr ganz bestimmt während eures Urlaubes in Dänemark auffallen.

Die Stellplätze sind einzigartig und Ihr wählt selbst, welchen ihr buchen möchtet. Vielleicht in einer gemütlichen Senke, eingerahmt von der Natur oder lieber auf der Düne mit der besten Aussicht? Ganz in der nähe findet ihr saubere Sanitärgebäude mit Küche, Dusche und Toilette, sowie komfortable Outdoor-Bereiche mit Grillplatz.

An den überdachten Picknick-Tischen könnt Ihr euren Morgenkaffee genießen oder das große Grill-Menü für Familie und Freunde auftischen. Auf dem Campingplatz befindet sich darüber hinaus ein großer Spielplatz, ein Grillplatz mit bequemem Outdoor-Bereich, ein Mini-Markt und Naturpfade durch die Dünen, direkt zum Strand.

Preise / Saison 2021

Erwachsene:
12,69 € pro Tag
Kinder: 
8,55 € pro Tag
Hund:
2,90 € pro Tag
Strom:
5,79 € pro Tag
Platzgebühr:
A: 13,66 € pro Tag
B: 11,72 € pro Tag
C: 4,14 € pro Tag
D: 3,45 € pro Tag
Warmwasser: Inklusive
Zuschlag spezif. Platznummer: 3,45 Euro

Periode A
09. Juli – 08. August
Periode B
31. März – 05. April
12. Mai – 16. Mai
21. Mai – 24. Mai
02. Juli – 09. Juli
08. August – 15. August
Periode C
08. Oktober – 24. Oktober
Periode D
19. März – 31. März
05. April – 12. Mai
16. Mai – 21. Mai
24. Mai – 02. Juli
15. August – 08. Oktober

Vejers Strand Camping
Vejers Sydstrand 3
DK 6853 Vejers Strand
Tel.: +45 75 27 70 50
E-Mail: info@vejersstrandcamping.dk

Aktivurlaub am Lago Maggiore

Stellplätze im Lake Bereich

Wer glaubt, dass sich hinter dem Namen Camping Village Conca D’Oro (Dorf) ein kleiner und beschaulichen Campingplatz verbirgt, der irrt. Camping Village Conca D’Oro erstreckt sich auf über 60.000 m2 und besteht aus ehemals drei benachbarten Campingplätzen, die sich zur Gemeinschaft vereint haben. Er liegt im Naturschutzgebiet des Toces im Italienischen Teil des Sees und ist nur 800 Meter vom malerischen Dorf Feriolo entfernt. 

Der Campingplatz ist drei Zonen unterteilt: Der River-Bereich liegt zwischen einem kleinen Zufluss zum Lago Maggiore und einem Park und bietet 70 Stellplätze. Einmal durch den Park hindurch beginnt der Garden Bereich mit 35 Plätzen und dem jetzt größer werdenden 400 Meter langen Sandstrand. Der größte Teil ist der Camping Bereich mit insgesamt 240 Stellplätzen. Jeder Abschnitt hat seinen eigenen Markt, Toiletten, Bar und Müllstationen. 

Das Camping Village bietet geräumige und helle Stellplätze, Mobilheime mit Veranda und Glamping-Zelte direkt am See. Zur Auswahl stehen Safari-Lodge-Zelte mit ein Schlafzimmer mit Ehebett und ein zweites Schlafzimmer mit einem Einzelbett und Doppelstockbett, Badezimmer mit Dusche und WC. Größere Familien oder Gruppen finden in der Air Lodge über zwei Etagen ausreichend Platz. Im Erdgeschoss ist der Wohnraum und über eine kleine Treppe geht es zum Dachgeschoss, wo ein Schlafzimmer mit Ehebett und einen Balkon mit Blick auf den See auf euch warten. Der Clou: Die Decke des Zeltes lässt sich öffnen, was tagsüber ein Oberlicht ist und die Sonne heran lässt wird nachts zum Observatorium für Sternegucker.

Für die Freizeitgestaltung gibt es einen Fahrradverleih, SUPs, Kanus und Tretboote. Die kleinen Gäste werden von Juli bis August mit Shows und Animations-Programmen unterhalten.

In der Umgebung rund um den Lago Maggiore bieten sich zahlreiche weitere Möglichkeiten den Urlaub aktiv zu gestalten. Canoying, Rafting, Gleitschirmfliegen, Bergwanderungen, das Flugerlebnis der Zipline oder auch Paintball. Wem das noch nicht reicht kann es mit Golf, Tennis, Beach Volleyball, oder Klettern versuchen. Großen Spaß verspricht der Ausflug in einen der Wasserparks. Im Aquadventurepark in Baveno oder im Ondaland können Wasserliebhaber den ganzen Tag auf diverse Rutschen und vielen weiteren Attraktionen den Tag genießen. Wer nach soviel Bewegung etwas Ruhe braucht oder sich etwas gönnen möchte, der findet im Thermalbad Terme di Premia Massagen, Anwendungen und Bäder zur Entspannung. 

CAMPING CONCA D’ORO
Via 42 Martiri, 26
28835 – Feriolo di Baveno (VB) – ITALY 
Phone +39 0323 28116
Fax +39 0323 28538
E-Mail: info@concadoro.it
Website: www.concadoro.it

Alternative Stellplätze mit VanlifeLocation

VanlifeLocation Camping mit bester Aussicht

Man könnte meinen, die Zeit spielt Nikita Helm in die Karten. Noch nie war die Sehnsucht nach Camping so groß, noch nie wurden so viele Plätze gesucht. Doch nicht immer hat man Lust auf einen überfüllten Campingplatz mit allem Schnickschnack, manchmal darf es ruhig ein besonderer Ort sein, auf dem man möglichst alleine mit seinen Lieben steht. Doch woher nehmen und nicht stehlen? Mit VanlifeLocation soll das künftig kein Problem mehr sein.

Die Idee kam Nikita, als er selbst mit seinem ausgebauten VW T5 unterwegs war. Er wollte seine Route nicht planen und suchte sich seine Plätze meist ganz spontan. Aber das ist nicht immer so leicht, was jeder Camper bestätigen kann, der mal schnell einen Platz für die Nacht gesucht hat. „Es muss doch einen technischen Weg geben, das Problem zu lösen“, dachte sich Nikita. Kein Wunder, denn eigentlich ist er Programmierer und Entwickler. Normalerweise hilft er Unternehmen bei der Digitalisierung, warum also nicht einfach mal das eigene Projekt umsetzen.

VanlifeLocation war geboren und die vollmundige Selbstbeschreibung ist vielversprechend: Es geht um nachhaltiges Reisen, um einen kulturellen Austausch, auch der regionale Tourismus soll gestärkt werden und wird ein individuelles Reiseerlebnis garantiert. Und VanlifeLocation soll dafür – natürlich – der perfekte Ort für all diejenigen sein, die sich nach der großen Freiheit sehnen und überall zuhause sein wollen. Das sind Sätze, die schon viele Anbieter von sich gegeben haben. Doch bei Nikita sind das nicht nur leere Marketingworte, er weiß, wovon er spricht. Schon lange vor dem Start des neuen Angebots suchten und fanden Reisende über seine Plattform Wildcamping-Stellplätze in ganz Europa. Das Feedback der Community und die Erfahrungen und Wünsche der Nutzer floßen immer wieder in die Weiterentwicklung ein. Und nun ist der Zeitpunkt gekommen, um einen großen nächsten Schritt zu machen. Künftig werden die wilden Plätze durch Stellplätze von privaten Gastgebern ergänzt. Damit soll Camping nicht nur nachhaltiger und erlebnisreicher werden, es soll auch den kulturellen Austausch intensiver machen.

Das Prinzip ist einfach, man kennt es von Anbietern wie AirBnB: Privatleute, aber auch gewerbliche Anbieter, können bei VanlifeLocation Grundstücke als temporären Stellplatz anbieten. Das kann ein Parkplatz am Stadtrand sein, eine Wiese am Fluß oder auch Garten mit Wasseranschluss. Alle Arten von Plätzen sind möglich – und je nach Ausstattung und Lage variiert der Preis. Der günstigste Platz kostet 10 Euro, nach oben gibt es kaum Grenzen. Aber es geht nicht nur darum, dass man unterwegs einen schönen Platz für ein oder zwei Nächte findet. Ein bisschen will VanlifeLocation auch ein Kontakthof für Camper und Gastgeber sein, denn auch das Zwischenmenschliche soll stimmen. Für Platzanbieter ist es die Chance, neuen Menschen ihre Region zu zeigen, Gäste wiederum können so manchmal sogar einen Platz mit Familienanschluss finden. Die Nutzung des Angebots ist einfach, man kann Plätze per Website oder App suchen und einstellen. Per Smartphone ist es natürlich besonders praktisch, da man dort dank GPS auf einer Karte alle Plätze in der Nähe sehen und direkt buchen kann.

Nikita Helm

In Campermen 48 erzählt Nikita, die Geschichte hinter VanlifeLocation, was er sich von dem Service verspricht und welche Vorteile Nutzer und Anbieter haben.

Anbieter
VanlifeLocation: https://www.vanlifelocation.com
Apps für iOS und Android

An die (Zug)spitze getrieben

Camping-Fass an der Zugspitze

Garmisch-Partenkirchen ist vor allem bekannt für Ski-Weltcuprennen auf der legendären Kandahar-Piste oder als Station der Vierschanzentournee. Doch der Ort oder „Markt“, wie es genau genau genommen heißt, bietet weit mehr als Wintersporterlebnis. Als Ziel- oder Zwischendestination eröffnet er Naturliebhabern, Kletterern, Mountainbikern und nicht zuletzt Campern eine nahezu unerschöpfliche Fülle an Outdoor-Aktivitäten und Urlaubserlebnissen – und das ganzjährig.

Als passende Unterkunft für euch und euren Camper bieten sich, je nach Anspruch, gleich zwei Stellplätze in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander an. Auf der Grenze zwischen Garmisch und dem westlichen Nachbarort Grainau gelegen, garantieren beide neben moderner und gepflegter Infrastruktur (u.a. gratis W-LAN am Platz) einen phantastischen Blick auf das Zugspitzmassiv rund um Deutschlands höchsten Berg.


Das Camping Resort Zugspitze (5*) bedient mit Preisen ab 36,- € (Stellplatz, 2 EW) vor allem Premiumansprüche, bis hin zu eigenem Bad am Stellplatz. Wem das Pragmatische genügt, der ist auf der buchstäblich anderen Straßenseite gelegenen Schwesteranlage  Camping Erlebnis Zugspitze (3*) – Stellplatz ab 11,- €, EW: 10,50 € – bestens aufgehoben.

www.perfect-camping.de
www.pure-camping.de